Allgemein, Lernen durch Lesen

Emotionen erlebbar machen: Angst

„Der Mensch braucht Angst, sonst lernt er nichts“ 1

Stefan Zweigs Novelle „Angst“ von 1912

Starke Emotionen und Novellen- eine hautenge Beziehung! Das die Novelle begründende  Ereignis ist unerwartet, ungewöhnlich, ungehörig.  Und solche Ereignisse werfen in aller Regel die Protagonisten aus den gewohnten Bahnen, schubsen sie in herausfordernde Gefühlswelten, fordern sie zu Handlungen und Entscheidungen auf, die ihnen selbst (noch) fremd sind.

Die Angst ist dabei ein ganz besonderer, den ganzen Menschen, die ganze Wahrnehmung und Verhaltensweise verändernder Saft. Ohne ihn kein Thriller, ohne ihn keine der herausragendsten Novellen des vergangenen Jahrhunderts.

Weiterlesen

Standard