Wer sitzt am Schreibtischle?

Zu
mir gehört
die Bewegung vorwärts
gepaart mit Sehnsucht nach
Innehalten.

Diesem Elfchen könnt ihr entnehmen, warum mir der Schreibtisch wichtig ist. Er ist das Symbol für meinen inneren Ruheort. Worte und Sätze auf Papier – das ist mein Weg, die Flut von Eindrücken zu sortieren und das darin Verborgene, das mich angesprochen hat, zu erkennen und zugänglich zu machen.

Wenn dieser Prozess gut läuft, kann ich etwas freilegen, das über mich selbst hinauszeigt. Dann könnte es gelingen, dass ein Leser in meinemText eine Erfahrung, ein Gefühl wiedererkennt und so in Worte gefasst findet, dass er beim Lesen nickt und sagt: „Ja, genau“.

Dieses „Ja, genau“ ist es, das mich anspornt. Immer wenn ich „ja, genau“ beim Lesen sagen kann, weiß ich, dass ich auf ein wunderbares Stück Literatur gestoßen bin.

Für meine Schreibversuche möchte ich nah herankommen an diesen Kern von Eindrücken, Erfahrungen und Empfindungen- auch wenn das natürlich ziemlich hochgegriffen ist, oder? Aber es ist immerhin eine Orientierung für mein Schreiben.

Um diesem Ziel ein wenig näher zu kommen, suche ich immer wiede Schreibimpulse, die mein Schreiben reifen lassen und an denen ich mich ausprobieren kann. Dazu möchte ich diejenigen einladen, denen es ähnlich geht und die Lust haben, „dran zu bleiben“.

Ich nehme unter anderem regelmäßig an Schreibseminaren teil (z.B. bei Ines Witka). Sie kurbeln ganz herrlich die Kreativität an und es macht Spaß, zu sehen, wie sich aus ungezwungenen Ideen durchaus ernsthafte Texte gestalten lassen.

Was uns ermutigt, an den Schreibtisch zu gehen, kann die schiere Lust am Ausprobieren einer Technik sein – z.B. hat mir das Elfchen oben geholfen, in den Schreibmodus zu kommen -, es kann die Auseinandersetzung mit einem Buch sein, ein ungewöhnliches Romanthema, eine Titelidee, eine faszinierende Person, ein Schreibevent wie der jährliche Nanowrimo,  eine Lesung, eine Beobachtung. Es kommt wie so oft nur drauf an, anzufangen und auszuprobieren.

Wer sich in diesem Blog Appetit geholt hat und noch ein wenig mehr machen möchte: in der Schreibkurs-Szene gibt es Spannendes zu entdecken und ich bemühe mich, euch immer eine aktuelle Übersicht  von Schreibkursen im Süden Deutschlands zusammenzustellen, die mich persönlich auch ansprechen.

Viel Spaß und ich freue mich natürlich über Anregungen!